Rezept für Sülze nach Omas Rezept

Zutaten (für 1 große Schüssel)

Menge Zutat
Zutaten (1)
ca. 750g Schinkeneisbein
ca. 750g Schulterfleisch (vom Schwein)
1/2 TL Salz gestrichen
3 Lorbeerblätter
Zutaten (2)
1/2 Stange Porree
1 Maggiwürfel (oder nach Bedarf)
1 EL Senfkörner
6 Blatt/10g Gelatine (oder nach Bedarf)

Zubereitung

Schinkeneisbein und Schulterfleisch in grobe Stücke zerlegen.

Alle Zutaten (1) in einen Topf schichten und fingerbreit mit Wasser bedecken. Etwa 90 Minuten köcheln lassen. Wenn das Wasser verbraucht ist, mit warmem Wasser auffüllen. Fleisch prüfen wegen unterschiedlicher Garzeit.

Tipp: Am Anfang schäumt das Fleisch. Den Schaum abnehmen.

Wenn das Fleisch fast gar ist, kommen die Zutaten (2) hinzu: Porree in 1cm dicke Scheiben schneiden und zusammen mit Senfkörnern und Maggiwürfel, Pfeffer und Salz nach Geschmack hinzugeben. Solange kochen, bis der Porree gar ist.

Die Brühe vom Herd nehmen, feste Bestandteile abfiltern und beiseite stellen. Fleisch in kleine Stücke würfeln. Lorbeerblätter können für Dekozwecke aufbewahrt werden. Alle festen Zutaten in eine servierfähige Schüssel geben.

Gelatine gemäß Anleitung vorbereiten (einweichen…) und in 750ml der Brühe auflösen. (Die restliche Brühe wird nicht mehr benötigt).

Die Brühe nun wieder über die festen Bestandteile gießen – darauf achten, dass alles bedeckt ist.

Die Sülze unzugedeckt(!) erkalten lassen. Die vollständig erkaltete Sülze abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Die Sülze hält sich ca. 1 Woche im Kühlschrank.

Tipp: Bei Blattgelatine (im Vergleich zu Pulvergelatine) bleibt die Sülze klarer.

Sülze

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please type the characters of this captcha image in the input box

Please type the characters of this captcha image in the input box